Nikolaiczuk: Krisenherd Dauerschach


Nikolaiczuk: Krisenherd Dauerschach

Artikel-Nr.: 18367

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

7,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


In kaum einem Schachbereich passieren mehr Unfälle als im Umfeld von Dauerschach, kommt es ja - verglichen mit dem üblichen Partieverlauf - in eben diesem Bereich zu einer deutlichen Veränderung des psychologischen Hintergrunds. Denn bietet sich in unklarer Stellung ein Dauerschach an, ist dies ja etwa so, als würde einem die Stellung selbst - Remis anbieten. Und vergleichbar mit einem Angebot seitens des Gegners, stellt auch diese unausgesprochene Version gewissermaßen einen Eingriff­ in den laufenden Denkprozess dar. Und die damit verbundene Entscheidung bringt (wie auch beim herkömmlichen Remisangebot) nicht allein gehörige Verantwortung mit sich, sondern auch mehr oder weniger starke Verunsicherung. Denn führt man das Dauerschach aus - bzw. gestattet man dem Gegner, eines auszuführen, so bringt die spätere Analyse womöglich ans Licht, dass die gegenteilige Entscheidung einen halben Punkt mehr eingebracht hätte.

Angesichts der o­ffenbar gegebenen Wichtigkeit dürfte es also kaum verkehrt gewesen sein, dem Dauerschach mit all seinen Facetten (wie z.B. Dauerschach-Suche, Dauerschach-Falle, Dauerschach-Vermeidung) ein eigenständiges Buch zu widmen. Und zwar eines, welches nicht nur reichhaltige und beste schachliche Unterhaltung bietet, sondern welches darüber hinaus jedem Lernwilligen bei Interesse eine Fülle von Arbeitsmaterial an die Hand gibt.

Lothar Nikolaiczuk war spielerisch in den siebziger und achtziger Jahren sehr aktiv - nicht ganz erfolglos, wenn man einen 5.Platz bei der Deutschen Meisterschaft 1978 - einen geteilten Sieg in Lugano 1979 (zusammen mit GM Mariotti - vor GM L.Schmid) sowie einen Alleinsieg beim Dortmunder Open 1985 (vor GM Flear) in Betracht zieht. Nach seinem Rückzug vom Turnierschach lebte er zunächst 15 Jahre als freier Schriftsteller in verschiedenen Ländern Afrikas und ist seit 2005 auf der indonesischen Insel Bali zu Hause. Mit 25 publizierten Titeln darf er als einer der produktivsten Schachautoren weltweit angesehen werden.


182 Seiten, 2014, fester Einband.

Diese Kategorie durchsuchen: Taktik