ChessBase Magazin Extra 177


ChessBase Magazin Extra 177

Artikel-Nr.: 19078

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

12,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


28.505 Partien (Februar 2017 bis April 2017) 

Videotraining: In der Englisch-Variante 1.c4 c5 2.Sf3 Sc6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sf6 5.Sc3 e6 hat sich die Antwort 6.a3 von einer Nebenvariante zum häufig gespielten Zug entwickelt. Die prinzipielle Erwiderung 6...d5 wurde zu Adrian Mikhalchishins Erstaunen bereits 1902 erstmals gespielt. Der ukrainische Großmeister macht Sie mit einigen Feinheiten dieses Abspiels vertraut.
Andrew Martin weist darauf hin, wie wichtig es ist, den Gegner aus seiner Vorbereitung zu bringen und ihn sofort unter Druck zu setzen. Shakhriyar Mamedyarov hat es mit 3.Lg5 probiert - kein Trompowsky, auch kein Grünfeld, nach ein paar Zügen stand eher Holländisch auf dem Brett. Schwarz - immerhin Fabiano Caruana - konnte die Eröffnungsprobleme zwar sehr gut lösen, aber der volle Punkt ging letztlich doch an Weiß.
Robert Ris führt Ihnen die klassische Partie Geller-Euwe (Kandidatenturnier 1953) vor. Efim Geller inszeniert einen heftigen Angriff, aber Max Euwe verteidigt sich mit mehreren brillanten Zügen und geht am Ende zu einem erfolgreichen Gegenangriff über.

Systemvoraussetzungen

Mindestens: Pentium III 1 GHz, 1 GB RAM, Windows Vista, XP (Service Pack 3), DirectX9 Grafikkarte mit 256 MB RAM, DVD-ROM Laufwerk, Windows Media Player 9, Chessbase12/Fritz 13 oder mitgelieferter Reader und Internetverbindung zur Programmaktivierung. Empfohlen: PC Intel Core i7, 2.8 GHz, 4 GB RAM, Windows 8.1 oder Windows 10, DirectX10 Grafikkarte (oder kompatibel) mit 512 MB RAM oder mehr, 100% DirectX10 kompatible Soundkarte, Windows Media Player 11, DVD-ROM Laufwerk und Internetverbindung zur Programmaktivierung.

 
 
Auch diese Kategorien durchsuchen: Extra, Startseite