Never too late for the Nimzoindian, (Bologan) DVD

Never too late for the Nimzoindian, (Bologan) DVD

29,15 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Nicht auf Lager
Lieferzeit: 1 Tag(e)

Beschreibung

Es hat lange gedauert, bis Viktor Bologan zu Nimzoindisch gefunden hat, und es war ein schwieriger Weg. Das bedauert der Großmeister aus Moldawien heute. „Ich hätte besser damit angefangen, als ich jung war. Zuerst spielte ich gegen 1.d4 nur Königsindisch, später lernte ich den Springertango, welcher bereits einige Elemente von Nimzoindisch enthielt, und erst im neuen Jahrtausend nahm ich dann die Eröffnung selbst in mein Repertoire auf.“ Das war die Zeit, in der er u.a. 2003 das Dortmunder Turnier gewann, nicht zuletzt dank eines Schwarzremis gegen Vladimir Kramnik in einem Nimzoinder mit 4.Dc2.

Der moldawische GM empfiehlt diese Eröffnung für Spieler aller Klassen. „Die Eröffnung ist komplex und gleichzeitig einfach. Sie lehrt etwas ganz Wichtiges im Schach - wie man mit einem Springer gegen einen Läufer spielt. Ich würde sagen, dass Nimzoindisch dieselbe Bedeutung hat wie Spanisch nach 1.e4.“ Auf der DVD gibt Bologan Ihnen einen klaren Plan an die Hand, wie Sie gegen 1.d4 Sf6 2.c4 e6 3.Sc3 spielen sollten. 

Videospielzeit: 4 Stunden 14 min. (Englische Sprachversion)

Viktor Bologan ist ein Schüler des moldawischen Spitzentrainers Vecheslav Chebanenko. Über viele Jahre war er die Nummer 1 in Moldawien und repräsentierte sein Land auf neun Schacholympiaden. Seine größten Erfolge feierte Bologan im Jahr 2003, als er erst das Aeroflot-Open in Moskau und anschließend das Schachfestival in Dortmund vor Kramnik und Anand gewann.


System requirements: Pentium-Processor at 300 Mhz or higher, 64 MB RAM,Windows XP, Windows Vista, Windows 7, DVD drive, mouse, soundcard